Ich habe Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre (Magister Artium) studiert. Meine thematischen Schwerpunkte liegen in der Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik, Welthandel und Entwicklungszusammenarbeit, Umweltschutz und Energiewende. Durch verschiedene Kurse und Workshops habe ich Kenntnisse der Tools und Strategien der PR und des Campaignings erlangt. In verschiedenen Nichtregierungsorganisationen, unter anderem bei Attac und .ausgestrahlt sowie in Zusammenarbeit mit Campact und dem BUND, konnte ich auptberuflich, in Praktika und ehrenamtlich Erfahrungen im Campaigning und in der Öffentlichkeitsarbeit sammeln. Bei WBS TRaining habe ich eine zertifizierte Weiterbildung zum Online-Redakteur absolviert (Note: 1,0)

Zurzeit arbeite ich bei Die Projektmacher (Verlag und Medienagentur). Dort bin ich Redaktionsleiter der Magazine printzip (Veranstaltungsmagazin für Osthessen) und des T&Emagazins (Tesla, Elektromobilität und Erneuerbare Energien) und unterstütze die Öffentlichkeitsarbeit von Vereinen, Organisationen, Institutionen und kleinen Unternehmen. Seit 2018 gebe ich, vor allem an Volkshochschulen, Kurse zu den Themen Öffentlichkeitsarbeit, Bildbearbeitung, Layout, Webseiten-Erstellung, Online-Tools und Pressefreiheit. Seit 2020 finden diese teilweise auch als Online-Seminare statt

MarkusWeber512

Mir hilft stets, dass ich mich besonders schnell und gründlich in Themengebiete einarbeiten und die gewonnenen Informationen präzise und sprachlich elegant vermitteln kann. Dabei benutzte ich eine klare, verständliche Sprache und zielgruppengerechte Kommunikationsformen. Bei der Mitarbeit an der Planung und Organisation politischer Kampagnen habe ich mein zielorientiert strategisches Denken gezeigt. Ich bin immer interessiert an aktuellen Entwicklungen im Bereich PR und Social Media und halte mich auf dem neuesten Stand. Der Umgang mit Software macht mir Spaß und ich erlerne schnell neue Programme.

Im wohne in Fulda und arbeite im Moment schwerpunktmäßig in Fulda und Hersfeld-Rotenburg, arbeite mit Ihnen aber auch gerne zusammen, wenn sie an einem anderen Ort sind.

 

Politische Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit: Wie erreichen wir Veränderung?

In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Was sind Schritte, um diese zu erreichen? Wie können wir diese am besten meistern? „Alles hängt mit allem zusammen“ ist oft der Tod jeder erfolgversprechenden politischen Veränderung – wir brauchen ein überlegtes, ein strategisches Vorgehen.

Tools etwa zu Analysen von Policy-Prozessen, des politischen Umfeldes und der Kräfteverhältnisse, zur Bestimmung von Stakeholdern oder Zielgruppen, zur Entwicklung einer strategischen Ausrichtung und erfolgversprechender und adäquater Maßnahmen können viel helfen, sinnvolle Strategien und Konzepte für politische Kampagnen zu entwickeln. Die Mittel der Öffentlichkeitsarbeit helfen uns, die Menschen zu erreichen – ob in den klassischen Formen oder mit den zahlreichen Mitteln, die uns der technische Fortschritt bietet.

Daher habe ich mich auf einige Arbeitsfelder konzentriert, die die Mittel bieten, emanzipatorischen Fortschritt und die Verbesserung der Lebensverhältnisse zu erreichen. Sie werden aus komplizierten theoretischen Konzepten zu verständlichen, anknüpfungsfähigen Forderungen. Sie werden aus den Köpfen auf die Straße getragen.

Markus Weber